Inspizierung

Am Samstag, den 19. September 2020 fand die Inspizierung der Feuerwehr Frauenkirchen durch Bezirksfeuerwehrkommandanten LBDS Ronald Szankovich statt.

Üblicherweise findet die Inspizierung der Feuerwehr unter reger Teilnahme der Gemeindevertretung und zahlreichen Feuerwehrkameraden, die ihr Können dem Inspizierenden bei einer Einsatzübung unter Beweis stellen wollen, statt. Wie im Jahr 2020 leider ebenso üblich geworden – dieses Mal alles nicht wie gehabt.

Gemäß dem Schreiben des Landefeuerwehrverbandes Burgenland vom 19. Mai 2020, wurde aufgrund der Corona-Pandemie nach Beschluss des Landesfeuerwehrrates vom 6. Mai 2020 – beschränkt auf das Jahr 2020 – Teile der DA Nr. 4.6.1. “Inspizierung der Orts- und Stadtfeuerwehren, sowie der Betriebsfeuerwehren (01/2016)” außer Kraft gesetzt beziehungsweise angepasst. Auszug aus dem Schreiben: Eingeladen zur Inspizierung wird das Feuerwehrkommando gemäß § 5A der Dienstordnung A vom 1.
Jänner 2020 (stimmberechtigte Mitglieder), im Bedarfsfall ev. auch weitere Personen (wie z.B. Gerätewart für Atemschutz) sowie der Bürgermeister bzw. ein von ihm genannter Gemeindevertreter. Der administrative Teil der Inspizierung wird von diesem Personenkreis durchgeführt.

Kurz gefasst – keine Inspizierung in der üblichen Form, weshalb aufgrund dieser Vorgaben im kleinen Kreis mit Inspizierende Erster Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter & Bezirksfeuerwehrkommandant LBDS Ronald Szankovich mit Bürgermeister Josef Ziniel, Vize-Bürgermeister Matthias J. Doser, Zweiter Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Franz Lass, Feuerwehrkommandant Claus Paar, Feuerwehrkommandant-Stellvertreter und Abschnittsfeuerwehrkommandant Lorenz Pollreiss, Zugskommandant Robert Nagy, Gerätemeister Reinhard Pinetz und Verwalter Wolfgang Zwinger die Formalitäten in routinierter Form abwickelten.

Kommandant Claus Paar dankte Gemeinde und Bezirksfeuerwehrkommando für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Für die bevorstehende Wahlperiode für Kommandanten und Stellvertreter im Burgenland 2021 wird sich in unserer Wehr das bestehende Team unter Kommandant Claus Paar der Wiederwahl stellen.

Bürgermeister Josef Ziniel dankte der Feuerwehr für die herovorragende Arbeit und ihrer Einsatzbereitschaft!

Gratulation Julia & Peter

Am Samstag, den 22. August feierten Julia und Peter Haider die Taufe ihrer Tochter Charlotte und gaben sich danach um 11.00 Uhr im Rathaus Frauenkirchen im engsten Kreis ihrer Familie das JA-Wort.

Kommandant Claus Paar an der Spitze der Stabsmitglieder gratulierten danach auf das Herzlichste und überreichten einen Heiligen Florian für den gemeinsamen Haushalt!

Zur familären Feier am frühen Abend durfte auf Einladung des Bräutigams das erweiterte Kommando dem frisch vermählten Brautpaar noch Mals gratulieren und auf die gemeinsame Zukunft anstoßen.

Wir wünsche Euch alle Gute für die gemeinsame Zukunft!

Ausbildungstag

Auf Initiative unserer Ausbildungsverantwortlichen wurde am Samstag, den 8. August ein ganztägiger Ausbildungstag angesetzt. Die Vorfreude vieler Kameraden auf die von den Gruppenkommandanten Patrick Gaal, Peter Haider, Gerhard Nagy und Florian Tegelhofer ausgearbeiteten und intensiv vorbereiteten Übungen war groß.

Das Wetter war aufgrund der Hitze herausfordernd, wurde aber von allen Mitgliedern mit Teamwork, Pausen und regelmäßiger Flüssigkeitsaufnahme gut gemeistert. Auf dem Programm standen nach einem gemeinsamen Frühstück ein herausfordernder technischer Einsatz bei dem es aufgrund einer Schräglage in einer Böschung ungewohnte Schwierigkeiten zu meistern gab. Ein zweite Gruppe arbeitete parallel an der Bergung eines Verletzten aus einem zweiten Unfallauto. Die Bergung des Unfallwagens mittels Seilwinde rundete das Szenario ab.

In der zweiten Übung gab es einen Autobrand, wie es in einer Parkplatzsituation bei unseren Märkten leicht kommen kann zu meistern. Wasserversorgung, Atemschutz und Schaumerzeugung standen hier im Mittelpunkt.

Nach dem Mittagessen wurden Seiltechniken für die Rettung von Menschen aus Höhen sowie die Eigensicherung und eine Standardabseiltechnik zur Arbeiten in Höhen geübt. Beengte Verhältnisse und Zugänge erfordern es eine Alternative zur Rettung mittels Drehleiter parat zu haben und zu beherrschen. Einfache Techniken wurden geübt um jederzeit das richtige Mittel angepasst an die Situation einsetzen zu können.

Den Abschluss bildete eine größer angelegtes Brandszenario in einem unserer Aussiedlerhöfe am Pusztaweg. Hier waren die Arbeiten in der Einsatzleitung, die Positionierung der Fahrzeuge sowie die Wasserversorgung die Hauptübungsthemen.

Unsere Zugskommandanten Roland Bogner und Robert Nagy die bei den Vorbereitungsarbeiten und Ausarbeitung mithalfen konnten insbesondere als Einsatzleiter und als Mitarbeiter in der Einsatzleitung für kommende Einsätze wichtige Erkenntnisse gewinnen.

Für unseren Ausbildungsoffizier und Abschnittsfeuerwehrkommandanten Lorenz Pollreiss der alle Übungsszenarien mitbeübte fand für diesen besonderen Ausbildungstag nur lobende Worte und freut sich bereits auf eine Wiederholung.

Kommandant Claus Paar war an diesem Tag aufgrund seines Dienstes im Coronastab des Landes Burgenland leider größtenteils verhindert und konnte aus diesem Grund nur an der Abschlussübung teilnehmen. Er dankte allen Mitgliedern für ihren Einsatz und das sie ihre Freizeit für die Feuerwehr zur Verfügung gestellt haben!